Lesen vertreibt Langeweile!

Viel Spannung und eine Portion Lampenfieber waren schon dabei,

als sich am 21.02.2019 elf Sechstklässler der Seenplatte zum Regionalausscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs in der Neubrandenburger Buchhandlung Hugendubel einfanden. Unter ihnen auch Malwine Meyer aus der Klasse 6b der Regionalen Schule „Wilhelm Höcker“ in Woldegk, die sich für die Teilnahme qualifiziert hatte.Im Gepäck trugen alle einen selbst ausgewählten und vorbereiteten Text, der in ca. drei Minuten vorgestellt und vorgetragen werden musste. Lesetechnik, Interpretation und auch die Auswahl des Textes wurden von den drei Jurorinnen bewertet. „Ich hatte mich für einen Ausschnitt aus meiner Lieblingsreihe ‚Die drei !!!‘ entschieden“, berichtet Malwine. Nach der Pflicht folgte die Kür. In der zweiten Runde mussten alle Teilnehmer einen Überraschungstext, einen Auszug aus dem Fantasy-Roman „Khyona“ von Katja Brandis, vortragen – möglichst fehlerfrei, lebendig und ausdrucksstark. „Gar nicht so einfach. Es waren viele, teils unbekannte Fremdwörter in diesem spannenden Roman versteckt“, bemerkten sogar die Zuhörer. Doch diese, zumeist Eltern, Geschwister, Lehrer und Freunde, gaben als wohlwollendes Publikum stärkende Rückendeckung, sodass alle Vorleser auch diese Herausforderung gut meisterten. Somit gab es bei der Preisverleihung neben dem Lesekönig Hagen Baron am Ende keine Verlierer. Jeder hatte an diesem Nachmittag viel gewonnen: interessante Leseeindrücke, Sicherheit im eigenen Auftreten und Vorlesen sowie viele neue Lektüreanregungen. Der Einsatz aller Teilnehmer wurde mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk belohnt… natürlich einem Buch – Lieblingsfutter für alle Leseratten!

Malwine Meyer und Ulrike Meyer