Leben heißt Veränderung …

Diesen Spruch mussten die Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schule mit Grundschule „Wilhelm Höcker“ und auch Eltern in den letzten Wochen auf einem Brief von mir lesen.

Denn leider muss ich die Arbeit als Schulsozialarbeiterin in Woldegk aufgeben, da ich umziehen werde.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit bei den Kindern, Eltern, Verwandten, bei der Stadt, den ansässigen Institutionen und Firmen und natürlich auch der Schule bedanken. Ein Danke geht besonders an die Schülerinnen und Schüler, die persönliche Briefe an mich schrieben, etwas bastelten oder sogar kauften. In meinem „Urlaub“ werde ich jeden Brief beantworten und verabschiede mich dann persönlich von allen am Tag der Zeugnisausgabe. Aber trotz des Abschiedsschmerzes freue ich mich, dass eine liebe Kollegin die Schulsozialarbeitertätigkeit übernimmt und die Schule mit ihrer Arbeit weiter bereichern wird.

L. Hacker